Die Situation vor Ort

Bamshela ist eine kleine Gemeinde mit ca. 800 Familien. Der Ort liegt auf einer Hochebene, ca. 35 km. von der nächsten größeren Stadt Tongaat entfernt, im Regierungsdistrict Kwa Zulu Natal (ca. 75 km nordöstlich von Durban).



Der Gemeinde fehlt es an fast allen grundlegenden Versorgungsstrukturen des alltäglichen Lebens. In dem Ort gibt es in der Regel keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Eine Stromversorgung existiert zwar in den Grundstrukturen, ist jedoch von den einzelnen Haushalten nicht zu bezahlen. Die meisten Menschen vor Ort ernähren sich mit den wenigen Dingen, die sie selber anbauen können. Die Arbeitslosigkeit liegt ca. zwischen 70 - 80 %. Findet eine Person arbeit, hat sie die Aufgabe, die ganze Großfamilie mit zu ernähren.
Mittlerweile wird das Waisenheim von unserer südafrikanischen Partnerorganisation, der Siyabathanda Community Based Organisation - Don Bosco geführt. Insgesamt kümmern sich 5 Mitarbeiterinnen und 2 Mitarbeiter rund um die Uhr um alle 60 Kinder. Einmalspenden und Patenschaften aus Deutschland sowie die intensive Unterstützung der Hagener Georg Kraus Stiftung und anderer Organisationen machen es möglich die Kinder mit den wichtigsten Grundbedürfnissen zu versorgen.


In dieser Lehmhütte lebten 7 unserer Kinder

Mit dem Abschluss der Bauarbeiten an der nötigsten Infrastruktur im Jahr 2007 verfügt das Waisenheim mittlerweile über
  • 2 Hauptschlafgebäude mit Aufenthaltsräumen mit insgesamt 60 Betten
  • 1 Küche
  • 2 Toilettengebäude
  • 1 Duschgebäude
  • 1 Brunnen zur Trinkwasserversorgung
  • Anschluss an das Stromnetz



Ein Blick über Kwa Zulu Natal

Die Lage ist jedoch weiterhin angespannt. Obwohl mittlerweile auch einige südafrikanische Organisationen an der Versorgung des Waisenheimes beteiligt sind, ist eine kontinuierliche Versorgung der 60 Kinder auf Dauer nur mit intensiver weiterer Unterstützung aus Deutschland möglich.
Ein/e zukünftige/r Sozialarbeiter/in soll die nötige psychologische und pädagogische Betreuung gewährleisten. Viele der Kinder sind durch den Verlust beider Elternteile zutiefst traumatisiert. Allerdings sind die Kosten von insgesamt 8.000 Euro pro Jahr für eine Sozialarbeiterstelle noch nicht gedeckt. Die Lebensmittel sind weiterhin knapp.

 
    
Sawubona
Helfen Sie jetzt:

Entwicklungshilfe
Don Bosco e.V.

IBAN: DE87 4506 0009 0032 7855 10
BIC: GENODEM1HGN

Kto.: 327 855 10
BLZ: 450 600 09
Märkische Bank e.G.